Garten am Elbhang

In exponierter Hanglage am Elbhang in Dresden durften wir 2005-2006 diesen parkähnlichen Villengarten gestalten. Die Planung realisierten wir in guter Zusammenarbeit mit der Landschaftsarchitektin Christine May des Büros May Landschaftsarchitekten.

Planung und Bauleitung unsererseits erfolgte durch unsere Mitarbeiterin Frau Antje Püschel.
Besonders hervorzuheben sind bei diesem Villengarten die zahlreichen Kunstgegenstände, die von der Akademie für bildende Künste Dresden stammen.

Das Thema Wasser wurde durch die Form eines Tropfen mit verschiedenen Materialien dargestellt. So ist auch die die Holzterrasse in Tropfenform gestaltet. Den Abschluss bildet die Wasserwand, die durch einen optischen Steg ( Querlauf des Holzes ) einbezogen wird. Die Umrandung der Holzterrasse mit der sichelförmigen Bank aus Sichtbeton nimmt das Thema „Tropfen“ wieder auf.

Ein Wasserspiel der besonderen Art

Anthrazitfarbener Sichtbeton wurde als Baustoff für die Wasserwand verwendet. Durch den dünnen Wasserfilm, welcher direkt an der Wand entlang fließt, ergibt sich ein beruhigender Klang. Die Bepflanzung der Badeterrasse ist konsequent modern. Geschnittene Hainbuchenelemente mit einer Unterpflanzung aus Kirschlorbeer bieten auf verschiedenen Höhen einen Sichtschutz. Die Dachterrasse wurde mit einem Holzbelag versehen. Eine Meisterleistung der Statiker und Tischler. Denn die Unterkonstruktion besteht aus Stahlträgern, um die Fläche erst einmal eben zu gestalten und ein Geländer anzubauen.

Der hintere Gartenteil ist als Künstlerpfad gestaltet. Beschreitet man diesen Weg, ragt z.B. unvermittelt ein Fuß aus Sandstein aus der Rasenfläche heraus. Der Bauherr hat bewußt diesen Bereich so konzipieren lassen, dass er seine gesammelten Kunstobjekte hier ausstellen und anschauen kann.

     

Den Abschluss der Holzterrasse bildet die Wasserwand, die durch einen optischen Steg ( Querlauf des Holzes ) einbezogen wird. Die Umrandung der Holzterrasse mit der sichelförmigen Bank aus Sichtbeton nimmt das Thema „Tropfen“ wieder auf.

Die anthrazitfarbige Wasserwand aus Beton hat vielfältige Funktionen. Sie schützt die Liegeterrasse vor neugierigen Blicken, das Plätschern des Wassers, das aus einem Edelstahlschlitz langsam über die Wand läuft, wirkt beruhigend auf die Seele und im Sommer verspricht das laufende Wasser Kühlung auf der Sonnenterrasse